top of page

Allgemeine Geschäftsbedingungen 

BUCHUNGEN, RESERVIERUNGEN UND ZAHLUNGEN

Zur Bestätigung einer Buchung außerhalb der Jagdarrangements sind 50 % des gesamten Tagesbetrages zur Zahlung fällig.
Der Restbetrag des Tagessatzes ist 45 Tage vor Anreise fällig.
Bei der Buchung eines Jagdarrangement sind mit der Buchungsbestätigung mindestens 50% des Betrages fällig.
Der restliche Betrag muss spätestens am letzten Tag der Jagd bezahlt werden (vor Ort ist nur Barzahlung möglich). Nicht erlegtes Wild kann in Absprache teilweise verrechnet werden. Unter Umständen ist auch ein Wechsel der Wildart möglich.
Zahlungsnachweis sind per E-Mail oder Fax zu übermitteln – mit Kunden-/Gruppenname und dem Datum von Safari als Referenz.
Trophäengebühren für erlegte Tiere (außerhalb der Jagdarrangements), Tagesausflüge und persönliche Ausgaben während der Jagd/Tour müssen am letzten Tag der Jagd/Tour in bar in EURO oder US-Währung bezahlt werden.
Im Camp gibt es keine Kreditkartenmöglichkeit.
Alle verwundeten und nicht aufgefundenen Tiere gelten als gejagt und sind daher unanfechtbar in voller Höhe zu vergüten.
Kein Rabatt bei vorzeitiger Abreise oder verspäteter Ankunft.
Bei Umbuchungen für nächstes Jahr gilt die neue Preisliste.

REISEINFORMATIONEN

Es liegt in der Verantwortung des Kunden, alle Reisevorbereitungen für den Hin- und Rückflug selbst zu organisieren.
Franklin Hunting Safaris übernimmt keine Verantwortung für etwaige Visa/Genehmigungen, die für das Ziel- und/oder Transitland erforderlich sind.
In unseren Preisen ist keine Reiserücktrittsversicherung enthalten. Wir empfehlen den Abschluss der notwendigen Versicherung vor Reiseantritt.

IN DEN TAGESPREISEN INBEGRIFFEN

Unterkunft im Camp, alle Mahlzeiten und alkoholfreie Getränke;
Die Dienstleistungen Berufsjäger;
Transfer zu und in den Jagdgebieten;
Wäscheservice im Camp;
Trophäenvorbereitung vor Ort

NICHT IN DEN TÄGLICHEN PREISEN ENTHALTEN

Unterkunft vor und nach der vertraglich vereinbarten Safari;
Alle internationalen oder inländischen Flüge;
Die Aufbereitung, Desinfektion, Verpackung und der Versand von Trophäen;
Trophäenservice (Gerben, Kochen, Bleichen, Salzen)
Persönliche Versicherungs- und Arztkosten;
Trinkgelder für den Berufsjäger und die Mitarbeiter;
Jagdlizenzen außerhalb der Jagdarrangements;
Alkoholische Getränke;
persönliche Ausgaben;
Trophäenmedaillen der Namibian Professional Hunters Association (NAPHA);
Leihwaffen und Munition
Tagesausflüge und dortige Verpflegung
Eintrittsgelder zu Parks und anderen Touristenattraktionen während der Reise
 

ANDERE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Der Veranstalter, seine Berufsjäger und Mitarbeiter haften nicht für Trophäen nach deren Eintreffen in der Spedition und nicht für zurückgelassenes Privatvermögen im Camp, auf der Tour, in Flugzeugen oder Fahrzeugen.

Der Kunde ist verpflichtet, den Veranstalter über etwaige gesundheitliche Belange/Ernährungswünsche zu informieren.
 

bottom of page